Informatik als Disziplin – Kunst als Design

Die Informatik als Disziplin gibt es noch nicht so lange. Was sind denn die Grundlagen der Informatik? Ist sie wirklich eine abgrenzbare Disziplin, oder ist sie auch eine Geburt des Institutionalisierungsdranges, wo man einen Namen für eine eigentlich transdisziplinäre Wissenschaft gesucht hat? Informatik als Disziplin und die Kunst als Design tragen einen großen Teil dazu bei.

Es ist ein grundlegendes Problem der Informatik, daß sie noch nicht weiß, ob sie eine Wissenschaft ist. An den Universitäten gibt es das Fach Informatik seit etwa 30 Jahren, aber die Definition, was sie ist, ist nach wie vor umstritten. In der amerikanischen Universitätslandschaft hieß das ursprünglich „Computer science“. Sie war also ganz auf das Gerät fixiert. Das hat sich geändert. Heute sprechen viele amerikanische Kollegen von „science of Computing“, also sowohl von Berechenbarkeit im mathematischen Sinn wie von Bearbeitbarkeit im technischen Sinn. Der in Deutschland verwendete Begriff „Informatik“ ist dem Französischen entlehnt und soll andeuten, daß die neue Disziplin etwas mit Information und Technik zu tun habe. Daß sie mit Technik zu tun hat, ist unbestritten, ob sie aber etwas mit Information zu tun hat, ist eine der Fragen, um die gelegentlich gestritten wird – allerdings eher selten, weil sich Informatikwissenschaftler in der Regel wenig für Grundlagenfragen interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: